Donnerstag, 6. August 2009

BERGSTRAßE 22 BERLIN-MITTE


Der Hof der ehemaligen Josty Brauerei beherbergt heute ein hochpreisiges Restaurant. Einst wurde von hier aus Berlin mit Bier versorgt. 1890/91 hatte der aus der Schweiz stammende Brauer Daniel Josty das fünfgeschossige Brauereigebäude von den Architekten Hermann Enders und Hahn erbauen lassen. Das Gebäude ist im Stil der romantisierenden Neorenaissance aus rotem Sandstein erbaut. Der Baustil war en vogue. Hermann Enders baute 1905 beispielsweise noch das Kaufhaus Hermann Tietz in Charlottenburg in vergleichbarem Stil. Berühmt wurde die Brauerei besonders für das hier gebraute Malzbier. Allerdings nur wenige Jahre. Die trinkfreudigen Berliner dürsteten nach mehr - die Kapazitäten des kleinen Hauses reichten nicht mehr aus. Später wurde das Gebäude von anderen Gewerben genutzt, bis im Zweiten Weltkrieg eine Brandbombe das Haus stark beschädigte. Vor der Wende residierten hier unter anderem ein Motorenwickler und eine Fahrschule.

1 Kommentar: